Skip to main content

Mikropumpen für die Medikamentenzufuhr / Infusion

Konzeptmodell Infusionssystem
Mikropumpen Medikamentendosierung Übersicht 1
Mikropumpen Medikamentendosierung Übersicht 2

Diese Mikropumpen fördern Medikamente mit einer sehr geringen Flussrate. Je nach Anforderung werden vier Modelle mit unterschiedlichen Merkmalen angeboten. Bei allen Modellen ist der medienberührende Teil, der dem Medikament ausgesetzt ist, austauschbar. Eines der wichtigsten Merkmale der Pumpen ist die Bereitstellung eines Rückkopplungssystems, das einen Durchflussmesser verwendet, um mit einer Genauigkeit im Bereich von Mikrolitern zu messen. Dies ist nicht nur ideal für eine hochgenaue Durchflussregelung, sondern auch für die Erkennung von Problemen wie Blockagen oder Knicken. Alle Pumpen können bedarfsbezogen angepasst werden, wenn z.B. höhere Durchflussraten benötigt werden.

Intelligente tragbare Infusionspumpe (Konzept)
Dies ist eine Demo-Einheit, die ein tragbares Infusions-Pumpensystem zeigt, das mit unserer Mikropumpe ausgestattet ist. Die Förderrate wird durch ein Rückkopplungssystem gesteuert, während die Menge des injizierten Arzneimittels durch einen Einweg-Mikroflusssensor überwacht wird.

Ultra-Miniatur-Schlauchpumpe
Das Bild zeigt die kleinste Schlauchpumpe mit einem Gewicht von nur 5g. Der Durchfluss pro Umdrehung beträgt 2 μl.
Ultra-Miniatur-Schlauchpumpe
Das Bild zeigt die kleinste Schlauchpumpe mit einem Gewicht von nur 5g. Der Durchfluss pro Umdrehung beträgt 2 μl.

Chip-Pumpen

Im Gegensatz zu Schlauchpumpen, ist der Schlauch dieser Pumpe in einem magnetischen Chip integriert, so dass er leicht an dem Motor angebracht und wieder gelöst werden kann. Dies macht den Austausch von Schläuchen sehr einfach. 

Die Pumpe ist wahlweise mit einen Schrittmotor für eine hochpräzise Durchflussregelung oder einem Gleichstrommotor, der weniger Strom verbraucht, erhältlich. Wenn der Motor stoppt, wird der Schlauch durch die Rollen verschlossen, so dass kein freier Fluss auftritt (Es treten keine Leckagen aufgrund von Druckunterschieden auf).

Informationen zu diesen Pumpen finden Sie ebenfalls in den Produktkategorien:

Ultra-Miniatur-Schlauchpumpe
Chip-Pumpe

Kartuschen Piezopumpe
Kartuschen Piezopumpe

Kartuschen Piezopumpe

Das medienberührende Teil ist durch einen Magneten an der piezoelektrischen Antriebseinheit befestigt und kann daher leicht ausgetauscht werden. Das austauschbare Teil auf dem Bild ist nur 6,9 mm dick, bei einem Gewicht von 13 g. Da die Durchflussmenge durch die Spannung und die Frequenz einstellbar ist, ist die Piezopumpe ideal für Regelungen mit Sensoren.

Mehr zur Kartuschen Piezopumpe

Electro-osmotische Spritzenpumpe
Electro-osmotische Spritzenpumpe

Elektro-osmotische Spritzenpumpe

Dieses Produkt verwendet für die Antriebseinheit eine Pumpe, die als „Elektro-osmotische Pumpe“ bezeichnet wird und ein in einer Mikrospritze gespeichertes Arzneimittel langsam und ohne Pulsation abgibt. Aufgrund des sehr geringen Stromverbrauchs, kann ein kleiner Akku verwendet werden. Eines der Merkmale dieser Electro-osmotische Spritzenpumpe ist, dass ein Medikament mit einem höheren Druck als bei anderen Pumpen injiziert werden kann.

Hier finden Sie generelle Informationen zum Spritzenantrieb, der Elektro-osmotischen Pumpen.

Shape Memory Alloy Pumpe
Shape Memory Alloy Pumpe

Shape Memory Alloy Pumpe

Dies ist eine Pumpe, die durch das Schrumpfen eines Formgedächtnislegierungsdrahtes etwa 0,9 μl Flüssigkeit pro Hub abgibt. Dies macht sie zur kostengünstigsten  unter den vorhandenen Modellen, da sie keinen Motor oder andere teurere Aktuatoren verwendet. Die Dosierpumpe ist als Einwegpumpe konstruiert und sollte daher nach jedem Gebrauch ausgetauscht werden. Die Injektionsmenge wird durch die Anzahl der Hübe gesteuert. Die Pumpe auf dem Bild hat eine Höhe von 4 mm, bei einem Gewicht von nur 1,7 g. Weiterhin ist diese Pumpe selbstabsperrend.

Mehr zu den Dosierpumpen mit Formgedächtnislegierungs-Antrieb.