Skip to main content

Miniaturpumpen für die Industrie, Medizin- & Analysentechnik

Piezopumpen
Piezopumpen
Schlauchpumpen
Schlauchpumpen
Miniatur-Membranpumpen für Luft & Gas
Miniatur-Membranpumpen für Luft & Gas
Spritzenpumpen
Spritzenpumpen
Micro Dosierpumpen
Micro Dosierpumpen
Elektro Osmose Pumpen
Elektro Osmose Pumpen
Schwingkolbenpumpen
Schwingkolbenpumpen

Mikropumpen für optimierte Bauräume

Die Auswahl an Pumpen für die Medizintechnik, Analysentechnik und Umwelttechnik unterscheidet sich unter anderem in der Optimierung zur Förderung von Flüssigkeiten oder Gasen. Abhängig des Anwendungsfalls werden Pumpen entweder zur kontinuierlichen Förderung von Medien, zur Dosierung oder zum Erzeugen eines Vakuums eingesetzt. Die hier gezeigten Pumpen liegen im Bereich der Micro- und Miniatur-Pumpen und eignen sich zum Fördern bzw. Dosieren von Nanolitern bis zu wenigen Litern pro Minute. Die Pumpen sind selbstansaugend, so dass je nach Pumpenart das zu fördernde Medium über Schlauchlängen und Höhen angesaugt werden kann, so dass ein manuelles Befüllen unnötig ist.

Dosierpumpen und Förderpumpen für Flüssigkeiten in der Analytik

Bei Dosieraufgaben von Flüssigkeiten ist eine hohe Genauigkeit ein entscheidender Faktor. Hier sind die durch einen Schrittmotor angetriebenen Spritzenpumpen eine ideale Lösung, da sich geringe Auflösungen mit einer hohen Präzision wiederholen lassen. Kleinste Bauweise und Miniaturisierung ermöglichen neue Einsatzgebiete wie beispielsweise die Positionierung der Miniatur-Spritzenpumpe direkt auf dem Dosierkopf.

Die durch einen Magneten angetriebenen Micro Dosierpumpen dosieren ein fest eingestelltes Volumen im unteren bis mittleren Microliterbereich. Die nachteilige Eigenschaft des Befüllens einer Spritze fällt bei diesen Pumpen weg, jedoch ist eine Kalibrierung der Pumpen über eine Kalibrierschraube empfehlenswert, da sich die Genauigkeit abhängig der Anwendungs- und Umgebungsparameter verändern kann. Mehr dazu erfahren Sie in der technischen Dokumentation zu den Micro Dosierpumpen.

Dosieranwendungen von flüssigen Medien können ebenfalls über Schlauchpumpen realisiert werden, die als Minipumpen für Förderraten vom Nanoliterbereich bis zu wenigen Litern angeboten werden. Mit einem Schrittmotor ausgestattete Schlauchpumpen ermöglichen kleinste Auflösungen, wodurch für diese Pumpenart bestmögliche Dosierergebnisse erzielt werden können. Durch das Rollenquetschsystem und die Variation der Schläuche ist die Genauigkeit im Vergleich zu Spritzenpumpen deutlich geringer und variiert von Pumpe zu Pumpe. Weiterhin kann man diese Pumpen auch zur kontinuierlichen Förderung einsetzen und durch verschiedenste Schlauchmaterialien eignen sie sich für unterschiedlichste Anwendungen und Medien.

Miniatur Piezopumpen zur kontinuierlichen Förderung von Flüssigkeiten

Piezopumpen sind Mikropumpen, die durch einen Piezostack angetrieben werden und daher eine spezielle Ansteuerung mit 60 - 250 Vp-p Spannung benötigen. Der Förderbereich lässt sich durch Veränderung de Spannung oder Frequenz in einem breiten Bereich variieren. Die geringe Bauweise und das das geringe Gewicht, sowie der niedrige Stromverbrauch ermöglichen den Einsatz in Geräten mit begrenztem Bauraum, in mobilen Geräten oder Geräten bei denen ein niedriger Stromverbrauch entscheidend ist, wie beispielsweise bei Brennstoffzellen. Ausführungen in hoch inerten Materialien wie PEEK, FFKM und PTFE ermöglichen die Förderung aggressiver Medien.

Miniaturpumpen für Luft- & Gas in Druck- & Vakuumanwendungen

Die Miniatur-Membranpumpen werden beispielsweise in der Medizintechnik zur Erzeugung eines Vakuums zur Förderung von Luft, oder auch in der Analysentechnik zur Entnahme einer Gasprobe eingesetzt. Zu diesem Zweck erzeugen die Pumpen entweder ein Vakuum oder einen Überdruck, bei dem je nach Pumpentyp die Förderraten bis zu über einem Liter pro Minute möglich sind. Eine kompakte Bauweise und eine hohe Lebensdauer ermöglicht den Einsatz dieser Membranpumpen in einer Vielzahl an Anwendungen.