Skip to main content

PCME-System - tragbares System zum automatisierten Austausch von Kulturmedien

Portable Culture Medium Exchange System (PCME-System)

Das PCME System ist ein tragbares Gerät zum automatischen Austausch von Zellkulturmedien. Einsatz findet dieses Produkt bei Anwendungen zum kontinuierlichen wechseln eines Mediums in 6er-Miktotiterplatten, wie beispielsweise bei hiPSC (human induced pluripotent stem cells) oder Embryoidkörper (EB) von Maus-iPS-Zellen.

Durch die Kompaktheit und den Batteriebetrieb lässt es sich einerseits im Inkubator nutzen und andererseits auch unter einem Mikroskop platzieren.

Eigenschaften

Automatisierter Austausch des Mediums

Des Zellkulturmedium wird in einstellbaren Intervallen ausgetauscht. Die Einstellparameter können zwischen 3, 6, 12 oder 24 Stunden gewählt werden.

PCME-System im Inkubator

Einsatzmöglichkeit im Inkubator

Das PCME-System kann im Inkubator genutzt werden. Der Batteriebetrieb und die Auswahl geeigneter Komponenten ermöglichen eine kontinuierlichen Betrieb von bis zu 7 Tagen im Inkubator ohne zusätzliche Kabel oder Stromversorgung.

PCME-System Standard 6er-Mikrotiterplatte

Standard 6er-Mikrotiterplatte

Einsatz findet eine handelsübliche 6er- Mikrotiterplatte, wodurch die Kosten für dieses Einwegprodukt minimiert sind.

PCME-System unter dem Mikroskop

Untersuchung unterm Mikroskop

Die 6er-Mikrotiterplatte kann im PCME-System verbleiben und unter dem Mikroskop zur Beobachtung der Zellen platziert werden.

PCME-System Einwegteile

Austausch medienberührender Teile

Die medienberührenden Teile des PCME-Systems können zu geringen Kosten zum Tauschen bezogen werden.

Beispielhafte Anwendungen

Beispiel 1: hiPSC (human induced pluripotent stem cells)

Das Koloniewachstum wurde für 4 Tage nach der Verpflanzung beobachtet, wobei das Kulturmedium automatisch durch das PCME-System ausgetauscht wurde.

PCME-System hiPSC (human induced pluripotent stem cells)

Versuchsbedigungen

  • Cells: 253G1 Human iPS cells (NHDF reprogrammed by 3 factors; Oct3/4, Sox2, Klf4)
  • Feeder Cells: Mitomycin C treated SNL76/7 cells
  • Medium: DMEM-12 (including KSR, NEAA, PSG, 2-ME, bFGF)

[Data courtesy of Kidoaki S. Lab, Institute for Materials Chemistry and Engineering, Kyushu University (Japan)]

Beispiel 2: Embryoid bodies (EB) of mouse iPS cells

IPS-Zellen wurden in D-MEM-basiertem Myokard-Differenzierungsmedium unter Verwendung des PCME- Systems kultiviert. Es wurde ein Pulsieren von differenzierungsinduzierten Kardiomyozyten, die aus den Maus-iPS-Zellen stammten, beobachtet.

[Data courtesy of Fujii T. Lab, Institute of Industrial Science, The University of Tokyo (Japan)]

PCME-System - Embryoid bodies (EB) of mouse iPS cells

Spezifikationen

Abmessungen 194mm x 228mm x 140mm (B x T x H)
Gewicht ca. 500g (ohne Medium)
Stromversorgung AA Batterien
Nutzbare Mikrotiterplatten 6er-Mikrotiterplatten (bspw. Thermo Fisher Scientific Inc.:NUNC #140675 | Sumitomo Bakelite Co., Ltd. MS-80060)
Anfänglich erforderlich Medium-Volumen (je Näpfchen) 3ml (kann etwas variieren, je nach Mikrotiterplatte)
Ausgetauschtes Medium-Volumen (je Näpfchen) 2,7ml (kann etwas variieren, je nach Mikrotiterplatte)
Austausch-Intervall 3h | 6h | 12h | 24h (einstellbar)
Medienberührende Materialien Silikon, Edelstahl SUS304, PP
Kapazität Flaschen 125ml